Das Kurische Haff – hervorragend geeignet sowohl für die Berufs- als auch die Sportfischerei

Angel-Spots

Da sich die Kurische Nehrung zwischen zwei Gewässern befindet, können Sie entweder am Ufer der Ostsee oder des Kurischen Haffs angeln. Für die Ostseeküste empfehlen wir, erschlossene Plätze in der Nähe von Ortschaften zu wählen. Die Anlegestellen in den Ortschaften eignen sich perfekt, um eine größere Tiefe im flachen Kurischen Haff zu erreichen. Während der Eisangelsaison lassen sich für Angler viele Angelplätze auf dem gefrorenen Haff finden – diese Spots hängen jedoch von den Wetterbedingungen, der Eisdicke und der Wanderung der Stinte ab. Alle wichtigen Angel-Spots finden Sie auf der Karte.

Infrastruktur

Neringa (Kurische Nehrung) ist ein bekannter litauischer Badeort an der Ostseeküste, der verschiedene touristische Dienstleistungen anbietet. Hier finden Sie eine Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten in allen Preisklassen, von einfachen Zimmern mit Gemeinschaftsbad bis hin zu Luxusappartements in Hotels und Villen. Sie können auch ein Zimmer im traditionellen Fischerhaus an der Küste des Haffs mieten. Auf unserer Karte sind alle wichtigen Unterkunftsangebote verzeichnet.

Wir empfehlen, einen ortsansässigen Angel-Guide zu buchen, wenn Sie mit der Gegend nicht vertraut sind. Ihr Angel-Guide kennt die richtige Zeit, den richtigen Ort und die richtigen Methoden für einen erfolgreichen Angelausflug. Wenn Sie in Neringa angeln, empfehlen wir Ihnen, diese ortsansässigen Guides und Motorboote mit Besatzung zu mieten, wenn Sie das Angeln von einem Boot bevorzugen. Angelausrüstung erhalten Sie in den Geschäften vor Ort.

Angelsaisonzeiten/Schonzeiten

Die Saison für Lachs an der Ostseeküste beginnt im Frühjahr. Außerdem ist es die Saison für das Angeln auf Dorsch von kleineren Booten aus. Das Angeln auf Flunder beginnt im April und im Mai, die Hornhechtsaison beginnt im Mai.

Die folgenden Fischarten dürfen im Kurischen Haff in den angegebenen Zeiträumen nicht beangelt werden:

  • Hecht (Esox Lucius) vom 1. Februar bis 20. April
  • Zander (Sander lucioperca) vom 1. March bis 20. Mai
  • Quappe (Lota lota) vom 15. Dezember bis 15. Januar
  • Zährte (Vimba vimba) vom 15. Mai bis 15. Juni
  • Europäischer Wels (Silurus glanis) vom 1. November bis 1. April

Die folgenden Fischarten dürfen in der Ostsee in den angegebenen Zeiträumen nicht beangelt werden:

  • Atlantischer Lachs (Salmo salar) vom 15. August bis 31. October
  • Steinbutt (Scophtalmus maxima) vom 1. Juni bis 31. Juli

Nähere Informationen zu den Angelsaisonzeiten können Sie dieser Übersicht entnehmen.

Hier gelangen Sie zur Webseite des Umweltministeriums von Litauen, auf der Sie weitere Informationen zu den Schonzeiten nachlesen können: http://www.am.lt/VI/article.php3?article_id=6433

Angeltechniken

Zu den am verbreitetsten Angeltechniken gehört Spinnfischen. Posenangeln ist beliebt, um Hechte zu fangen, und das Grundangeln wird für Gründler wie Brachsen, Barben, Schleien und Karpfen angewandt. Außerdem können Sie eis- und schleppangeln gehen.

Wichtige Fischarten

Die wichtigsten Fischarten, die von den Fischern der Kurischen Nehrung am meisten geschätzt werden, sind Aal, Stint, Quappe, Zander, Zährte, Brachse, Karpfen, Hecht, Plötze, Barsch, Rotfeder und Karausche.

Regeln und Vorschriften

Die allgemeinen Regeln und Vorschriften für das Angeln in Litauen sind erhältlich unter: http://www.am.lt/VI/en/VI/index.php#a/238

Angellizenzen

Angler im Alter von 16 bis 62 Jahren (mit Ausnahme von Personen mit einer Behinderung) benötigen ein Fischerticket. Die Ticketpreise variieren von 1,40 EUR für 2 Tage bis 14,00 EUR für ein Jahresticket. An der Angelstelle muss der Ausweis mitgeführt werden. Eine Angelerlaubnis (Angelkarte) können Sie online erwerben unter https://alis.am.lt/actionFishingApplicationNew.action?request_locale=en.

Andere Orte, die Sie bei einem Besuch in der Region gesehen haben sollten

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Freizeit an der Kurischen Nehrung verbringen können. Für weitere Informationen besuchen Sie die offizielle Tourismus-Webseite: http://visitneringa.com/welcome